030 609 810 68

Alle Artikel

Die Waterlogic International Ltd. mit Sitz in Basingstoke, Großbritannien ist der europäische Marktführer für Wasserspender mit Festwasseranschluss. Der deutsche Markt wird von der Waterlogic GmbH betreut, darüber hinaus gibt es Niederlassungen in Frankreich, Dänemark, Norwegen, Irland, in den USA, in China oder Mexiko. Das Unternehmen arbeitet mit vielen Vertriebspartnern zusammen, die im Vending-Bereich, Watercooler-Aufstellung.

Die Auerswald Commander Telefonanlagen gibt es seit 1999. Es sind die größeren Systeme des Herstellers, von denen auch die kleinen Auerswald-Telefonanlagen profitieren. Auerswald Commander Telefonanlagen sind grundsätzlich modular, d.h. sie können ständig in dem vom Nutzer gewünschten Maße erweitert werden. Es gibt zwei grundlegende Commander-Varianten: die Auerswald Commander Basic und die Auerswald Commander Business.

Auerswald Commander Telefonanlagen – die Basic-Variante

Das Octopus Open 230 ist eine ISDN Telefonanlage, die mit 2 ISDN Wählleitungen für insgesamt 4 B-Kanäle ausgestattet ist. Darüber hinaus verfügt sie über 4 Anschlüsse für analoge Endgeräte sowie 4 Anschlussmöglichkeiten für Systemtelefone, wobei 1 oder 2 Systemtelefone mitgeliefert werden, abhängig davon, welches Paket man kauft. Die Anlage erlaubt es, dass man sowohl schnurgebundene als auch schnurlose Systemtelefone, aber auch Faxgeräte, analoge Telefone und IP-Systemtelefone, Softphones und den PC in einem Netz betreibt.

Eine Octopus F200 Telefonanlage ist für kleine, aber auch für mittelständische Unternehmen interessant. Die Anlage bietet eine Einstiegsmöglichkeit, um Telefonie, IT und Fax in einem Netz zu vereinen. Da man an der Anlage analoge, digitale und VoIP-Endgeräte nutzen kann, ist mit der Octopus F200 Telefonanlage die schrittweise Migration in die IP-Welt möglich, ohne sofort alle Endgeräte bzw. Verträge mit Netzbetreibern ersetzen zu müssen. Die F200 ist die kleinste Anlage der Octopus-Familie der Telekom, es sind maximal 36 analoge, 24 digitale oder 16 mobile Geräte bzw.

Die Nutzung von virtuellen Telefonanlagen ist in Deutschland zwar noch nicht sehr weit verbreitet, aber gerade durch das Outsourcing einer TK-Anlage können Unternehmen viel Geld sparen. Es gibt mittlerweile die verschiedensten Anbieter, die als 'Software as a Service' Telefonanlagen im Internet bereitstellen.

Was ist eine virtuelle Telefonanlage?

Die Siemens HiPath 3000 Manager Telefonanlage ist ein Konvergenzsystem, dass die modernen Plattformen der Sprachkommunikation in sich vereint. Mit ihr ist das „normale“ Telefonieren genau so möglich wie das Telefonieren über das Internet oder der Kontakt zu mobilen Endgeräten. Letztendlich bewegt sich der Trend immer mehr zur PC-Bindung, da sich hier die Informationsfülle am besten strukturieren lässt. Wer eine Siemens HiPath 3000 Manager Telefonanlage im Test erlebt, wird von der Vielfalt der Möglichkeiten begeistert sein.

Mit der Siemens HiPath 2000 Telefonanlage wurde 2007 eine Plattform geschaffen, die Sprach- und Datennetze zusammenführt. Die neue IP-Dimension wurde in die bisherige Sprachkommunikation integriert und damit auch der Zugang zu den kostengünstigen Internet Telephony Service Providern. Für Unternehmen, die auf eine leistungsfähige IT-Infrastruktur setzen, ist die Siemens HiPath 2000 Telefonanlage eine lohnende Investition. Sie ist geeignet für Unternehmen mit bis zu 30 Mitarbeitern.

Die Siemens HiPath 1200 Telefonanlage bildet die Brücke zwischen der ersten Generation digitaler Telefonanlagen von Siemens, die 1984 auf den Markt kamen, und der HiPath Produktreihe von heute. Die Produktion wurde inzwischen eingestellt, aber die Siemens HiPath 1200 Telefonanlage sind vielerorts weiter in Gebrauch. Wie alle Kommunikationsprodukte von Siemens sind sie modular aufgebaut, d.h. entsprechend der Entwicklung der Geschäftsanforderungen erweiterbar.

Die Siemens HiPath 500 Telefonanlage bietet kleinen Unternehmen mit bis zu 12 Teilnehmern (in der HiPat 580er Version) professionelle Sprachkommunikation mit Leistungsmerkmalen, wie sie sonst nur bei großen Enterprise Systemen zu finden sind. Denn in der neuen Produktreihe der Siemens Telefonanlagen profitieren alle Modelle von der bewährten HiPath 3000 Technologie. Die Siemens HiPath 500 Telefonanlage basiert auf 2 ISDN-Anschlüssen, die bis zu 4 digitale und bis zu 4 analoge Endgeräte versorgen.

Die Siemens Hicom 100e gehört noch zur Vorgänger Generation der jetzt aktuellen Hipath-Serie. Als Telefonsystem für große Unternehmens- oder öffentliche Bereiche (ab 150 Sprechstellen) geplant und 1984 auf den Markt gebracht, hat sich die Telefonanlage einen sehr guten Ruf erworben. Viele Anwender sind noch heute von der Qualität und Zuverlässigkeit der Siemens Hicom 100e überzeugt und haben sie weiterhin in Betrieb. Siemens-Technik ist nicht gerade billiger als andere, dafür aber kompatibel und ausbaufähig. Auf lange Sicht gesehen rechnet sich die Siemens Hicom 100e immer.

Die Open Scape Office MX Telefonanlage von Siemens ist eine All-in-One Unified Communication Plattform. Konzipiert ist sie für die Verwendung in modernen IP-Netzwerken. Sie vereint Unified Communications Software, PBX-Software und Festnetzverbindungen in einem Paket. Die Open Scape Office MX Telefonanlage ist speziell auf die Bedürfnisse kleinerer und mittlerer Unternehmen zugeschnitten. Das System ist einfach zu verwalten und zu warten. Das Open Scape Office System ist in drei Varianten erhältlich. Dabei ist die Open Scape Office MX Telefonanlage mit dem Microsoft Outlook verbunden.

Die Firma Auerswald war eine der ersten, die mit ihren Telefonanlagen die Verbindung zum PC herstellte. Damit war das Unternehmen in einer komfortablen Position, als in den 90er Jahren die Verbreitung von ISDN-Anschlüssen rasch zunahm. Seit 1999 gibt es die Commander Produktfamilie von Auerswald und als etablierter Hersteller von ITK-Systemen hat das Unternehmen heute einen Marktanteil von etwa 20 Prozent bei den kleinen Telefonanlagen.

Die Firma Auerswald aus Nordrhein-Westfalen ist einer der Marktführer für kleine Telefonanlagen. Sie ist ein Beispiel dafür, wie sich mit dem Anwachsen des Telekommunikationsmarktes seit den 90er Jahren neue Anbieter klug am Markt positionieren können. Der ehemalige Zulieferer für elektrotechnische Baugruppen hat erst in den 80er Jahren die Consumer-Electronic als Geschäftsfeld für sich entdeckt, und sich relativ schnell im Bereich Telefonanlagen etabliert. Das Unternehmen war auch eines der ersten, die ihre Telefonanlagen über den PC konfigurierten.

Mit der Agfeo 12 USB ISDN Telefonanlage können drei Geräte über einen ISDN-Anschluss betrieben werden. Zwei davon sind direkt anrufbar, das dritte Gerät sollte ein Fax oder ein Anrufbeantworter sein, auf die automatisch umgelenkt wird. Durch die USB-Schnittstelle ist die Agfeo AC 12 mit dem PC verbunden und kann über die mitgelieferte Software installiert werden. Damit stehen auch Internetzugang und zahlreiche rechnergestützte Verwaltungsfunktionen zur Verfügung.

Agfeo AC 12 USB ISDN Telefonanlage Testvergleich – das Telefonbuch

Mit der Siemens Hicom 150e Telefonanlage erhält man ein modulares und individuell ausbaufähiges Telefonanlagensystem, an dem bis zu 250 verschiedene Teilnehmer angeschlossen werden können. Eine zukunftssichere Sprach- und Datenübertragung sowie auch die Übertragung von Multimediadaten wird dem Anwender durch die Euro ISDN Technologie garantiert, die sowohl auf der Amtsseite als auch auf der Seite der Teilnehmer zum Einsatz kommt.

Die Siemens Hicom 150 Telefonanlage ist eines von vielen verschiedenen Telefonanlagensystemen aus dem Hause Siemens, die der Hicom Telefonanlagenserie angehören. Diese Telefonanlagenfamilie war insbesondere für private Kommunikationsnetze gedacht, deren Vermittlungstechnik auf einer digitalen Basis beruhte und die zusätzlich über ISDN Leistungsmerkmale verfügten. Nicht nur diese Vermittlungssysteme wurden unter dem Namen Hicom durch die Firma Siemens vertrieben, sondern auch die digitalen Endgeräte, die zusätzlich zu den Analog-Telefonen entwickelt worden sind.

Die Siemens HiPath 3300 Telefonanlage ist eine der vielen Telefonanlagen, die zur Familie der HiPath 3000 gehören. Sie steht im mittelständischen Bereich für Innovation und Flexibilität und ist eine Konvergenzplattform, durch die die Kommunikation perfekt an die Unternehmensstruktur angepasst werden kann.

Ein Siemens HiPath 3300 Telefonanlage Test bringt die Erkenntnis!

Die Siemens Hipath 3350 Telefonanlage ist die ideale Telefonanlage für kleinere bis mittelständische Unternehmen, da sie sich auf bis zu 60 Kanäle erweitern lässt und zudem 48 IP Workpoints bietet. Ein weiteres, nicht zu vernachlässigendes, Merkmal der im Hause Siemens hergestellten Telefonanlagen ist die Software-Suite HiPath ComScendo, welche einen für die Ansprüche jedes Unternehmens individuell anpassbaren Satz an vielfältigen Leistungsmerkmalen bietet.

Die Tiptel.com GmbH Business Solutions, eine im Jahr 1973 gegründete und in Ratingen bei Düsseldorf in Nordrhein-Westfalen angesiedelte Telekommunikationsfirma, hat sich in den letzten Jahren unter anderem durch ihr ausgeprägtes Umweltbewusstsein einen Namen gemacht. Durch die Einhaltung einer sorgsamen Produktion, dem Verzicht auf die Verwendung von Batterien sowie den Einsatz umweltschonender Materialen versucht die hauptsächlich in Europa agierende Firma, möglichst nachhaltig zu arbeiten.

Tiptel.com GmbH Business Solutions, eine deutsche Telekommunikationsfirma mit Sitz in Ratingen bei Düsseldorf, hat sich seit ihrer Gründung im Jahr 1973 als Hersteller für hochwertige Telekomunikations-Systeme etabliert. Die vertriebenen Anlagen bieten optimale Lösungen für alle Arten der Kommunikation, also sowohl für analogen und ISDN- beziehungsweise IP-Anschluss als auch für die immer mehr an Bedeutung gewinnende Internettelefonie.

tiptel.com 411 - Eine Profi-Telefonanlage für den kleineren Geldbeutel

Das Unternehmen Tiptel, offiziell unter dem Namen Tiptel.com GmbH Business Solutions geführt, ist ein vor allem in Europa agierendes Unternehmen, welches sich auf die Vermarktung von professionellen Telekommunikationslösungen spezialisiert hat. Der Firmensitz des im Jahr 1973 gegründeten Unternehmens befindet sich im Nordrhein-Westfälischen Ratingen bei Düsseldorf.

Tiptel – die richtige Wahl für Telefonanlagen und Zubehör

Viele kleinere Telefonanlagen des niedrigeren Preissegments sparen in der Regel im Gegenzug nicht nur an der Funktionalität, sondern auch an den gebotenen Anwendungsmöglichkeiten. Nicht jedoch bei ei tiptel - hier sind auch die kleineren Modelle wie zum Beispiel die tiptel.com 811 Telefonanlage mit einer großen Anzahl an Funktionen ausgestattet. Dies macht diese Telefonanlage für die Verwendung in kleineren Büros oder auch etwas größeren Heimnetzwerken so attraktiv.

Gewöhnliche Telefonanlagen sind in der Regel für den Gebrauch in mittelständischen oder großen Unternehmen überhaupt nicht oder zumindest nicht ausreichend geeignet, da sie in ihrer Funktionalität den dortigen Ansprüchen nicht gerecht werden können. Für all jene, die nach einer geeigneten Lösung für ihre Firma beziehungsweise ihr Büro suchen, ist die tiptel.com 822 XT Telefonanlage genau das Richtige.

Viele kleinere Telefonanlagen büßen an einigen Stellen an Funktionen ein. Hier bildet die tiptel.comPact 42 IP 8 Telefonanlage ebenso wie die ihr sehr ähnliche tiptel.comPact 82 IP 8 Telefonanlage eine große Ausnahme, denn sie wurden beide basierend auf der tiptel.com 822XT Telefonanlage produziert. Dies ist eine weit größere Anlage, welche eine Vielzahl an unterschiedlichen Funktionen und sonstigen Extras bietet.

Die tiptel.comPact 82 IP 8 Telefonanlage ist gewissermaßen eine kleinere – wie der Name es andeutet – kompaktere Version der tiptel.com 822XT Telefonanlage. Dies macht sie besonders für kleinere Büros oder auch den privaten Gebrauch attraktiv. Natürlich unterstützt die Anlage sowohl ISDN und Voice over IP als auch analoge Telefonie. Diese unterschiedlichen Kommunikationswege können vollkommen unabhängig voneinander genutzt werden – auch parallele Telefonate sind kein Problem.

Nimmt man die immer wieder bewährten Funktionen einer großen COMpact Telefonanlage aus dem im Jahr 1960 gegründeten Niedersächsischen Unternehmen Auerswald und verpackt diese in einem handlichen Gehäuse, so erhält man schließlich ein kompaktes System, bei dem keine Wünsche mehr offen bleiben.

Die Auerswald COMpact 2204 USB Telefonanlage – was man von ihr erwarten kann

Im Jahr 1960 begann Harro Auerswald, den Grundstein für ein Unternehmen mit Zukunft zu legen. Er gründete eine Firma, dies weitgehend als Zulieferer für elektronische Komponenten bekannt war und sich auf diesem Gebiet einen großen Namen machte.

Nicht nur innerhalb Deutschland, sondern inzwischen auch in beinahe allen Ländern in Europa werden die erstklassigen Analog-, ISDN- und Voice over IP Telefonanlagen vertrieben. Doch nicht nur Telefonanlagen jeder Klasse werden von der im Jahr 1960 durch Harro Auerswald gegründeten Firma Auerswald angeboten. Auch Systemtelefone, Türsprechsysteme und vieles mehr auf dem Gebiet der Telekommunikation werden hier entwickelt und den Kunden zur Verfügung gestellt.

Das im Jahr 1960 von Harro Auerswald gegründete Unternehmen für Analog-, ISDN- und VoIP-Telefonanlagen beliefert Kunden in den meisten Ländern Europas nicht nur mit hochwertigen Telefonanlagen, sondern inzwischen auch mit vielen erstklassigen Lösungen aus den Bereichen der Systemtelefone, Türsprechsysteme und vieles mehr. Eine dieser einzigartigen, kompakten Telefonanlagen ist zum Beispiel die Auerswald COMpact 2206 USB Telefonanlage.

Klein, aber oho! – die technischen Details einer kompakten Telefonanlage

Eine Telefonanlage ist weit mehr sein, als nur ein Gerät, das mehrere verschiedene Telefongeräte verwalten kann. So sind zum Beispiel Auerswald COMmander Business Telefonanlagen so anpassungsfähig, wie kaum ein anderes Telefonanlagen-System. Denn mit den Auerswald COMmander Business Telefonanlagen bietet der Hersteller Auerswald eine modulare Anlagenausfertigung, in der eine Menge reformierte Ideen eingebaut wurden. Eine dieser Neuerungen ist zum Beispiel das einzigartige Gehäuse.