030 609 810 68

SEO - Augenlasern

Fortschritt: 0%
Jetzt Angebote erhalten!

Augenlasern - Alles Wissenswerte zum Thema

Sind auch Sie genervt von Brille und Kontaklinsen? Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit oder Hornhautverkrümmung können in nur wenigen Minuten korrigiert werden.
Wussten Sie, dass 17 Millionen Menschen Brillen oder Kontaktlinsen tragen? Derartige Sehschwächen sind heutzutage weitverbreitete Volkskrankheiten, sodass deutschlandweit anerkannte Augenlaserkliniken jeweils rund 40.000 Behandlungen jährlich durchführen. Bis 2015 kann man damit rechnen, dass die Anzahl der Korrekturen jährlich nochmals um 7 % zunimmt. Zur Augenkorrektur werden beim Augenlasern verschiedene Lasermethoden angewandt.

Vorteile

- TÜV Süd zertifizierte Fachärzte
- Langjährige und moderne Technologie
- 40.000 Behandlungen pro Jahr
- Absolute Kostentransparenz

Wir wählen die besten Augenfachärzte in Ihrer Region für Sie und geben Ihnen die Möglichkeit diese kostenlos und unverbindlich zu vergleichen. Für weitere Informationen stehen wir Ihnen auch gerne per Telefon oder Email von Montag bis Freitag 10-18 Uhr zur Verfügung.

Füllen Sie für einen unverbindlichen und kostenlosen Anbietervergleich einfach das Formular am Seitenanfang aus und innerhalb von 24 Stunden erhalten Sie bis zu 4 verschiedene Angebote.

Verschiedene Lasertechnologien

- Photorefraktive Keratektomi auch PRK genannt (Bei dieser Behandlung muss die Epithel-Zellschicht der Hornhaut entfernt werden um kleinere Sehfehler zu korrigieren)
- Femto Lasik (Besonders geeignet für die dünne Hornhaut; Durch den noch genaueren Femto Sekundenlaser wird die Komplikationsrate nochmals reduziert)
- Lasek (Dies ist eine abgewandelte Form der zuvor genannten Varianten; Hierbei wird die Epithel Schicht zur Seite geklappt.)
- Wellenfront Lasik Behandlungen (Diese Methode ist geeignet für komplexe Sehschwächen.)

Behandlung und Nachsorge

Bei Interesse ist es möglich sich einem kostenlosen Augenlaser-Check zu unterziehen um die Hornhautdichte abzumessen und die passenden Lasermethoden zu definieren.

Auch die Nachbehandlung ist von großer Bedeutung, da so möglichen Komplikationen vorgebeugt werden kann.

Kosten

Die Kosten für eine Augenlaseroperation belaufen sich auf rund 795 € pro Auge. Der Betrag kann je nach Dioptrienstärke und individuellen Ansprüchen bei Behandlungen wie Lasek, Femto-Lasik, PRK oder Wellenfront-Lasik variieren.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Im folgenden Link finden Sie ein Interview mit einem Augenlaserspezialisten.

FAQ
Für wen eignet sich Augenlasern?
Kurz- oder Weitsichtigkeit sind aufgrund von Hornhautverkrümmungen eine weitverbreitete Volkskrankheit. Grundsätzlich kann jeder Patient seine Augen lasern lassen, sofern folgende Voraussetzungen vorhanden sind:

- mind 18 Jahre alt
- seit einem Jahr stabile Sehstärke
- keine gesundheitlichen Probleme
- keine Augenkrankheiten wie: Keratokonus, Grauer oder Grüner Star
Wie funktioniert Augenlasern?
Im Rahmen einer Voruntersuchung wird die Dioptrienzahl der Fehlsichtigkeit und die Dichte der Hornhaut festgestellt. Dabei wird entschieden ob und für welche Methode des Lasern sich der Patient eignet. Es wird zwischen zwei Technologien unterschieden, der Excimer- und der Femtomethode.

Beim Excimerlaser werden die Teile der Hornhaut durch Verdampfen abgetragen, um die Fehlsichtigkeiten zu korrigieren. Mit dem Femtosekundenlaser wird ein Schnitt auf die Hornhaut gesetzt, um die notwendigen Abtragungen des Gewebes zu ermöglichen.

Kosten
Der Richtwert pro Auge in deutschen Kliniken liegt ab 750 €. Es ist dabei zu beachten, dass sich der Patient für die gewählte Methode eignen muss, da unterschiedliche Techniken zum Einsatz kommen können.
Methoden
Gründsätzlich unterscheidet man verschiedene Lasertechniken. Die meist durchgeführten sind jedoch: Lasik, Femto Lasik, Lasek Verfahren.
Der Eingriff
Vor dem Eingriff erhalten Sie eine Beruhigungstablette. Ihre Augen werden mit Augentropfen betäubt um während des Eingriffs keine Schmerzen wahrzunehmen. Der Eingriff dauert nur wenige Minuten. Kurz nach dem Eingriff kann ein unangenehmes Gefühl entstehen wie z.B. trockene Augen oder Juckreiz.
Nach dem Eingriff
Nach dem Eingriff sollten Sie sich strickt an folgende Regeln halten:
1) Beim Duschen darf kein Wasser in das Auge gelangen
2) Nicht reiben
3) Nicht schminken
4) Nicht rauchen