030 609 810 68

SEO - Augenlasern

Fortschritt: 0%
Jetzt Angebote erhalten!

Augenlasern - Alles Wissenswerte zum Thema

Ist Augenlasern das Richtige für mich?

Augenlasern ist ein umgangssprachlicher Oberbegriff für eine Vielzahl von Eingriffen in der refraktiven Chirurgie. Mit diesen Operationen kann bei Fehlsichtigkeiten die Gesamtbrechkraft des Auges verändert werden, sodass hinterher Brille oder Kontaktlinsen überflüssig sind.

Ernte” style=

Wir können die Entscheidung für oder gegen eine solche Prozedur natürlich nicht für Sie treffen, aber mit mehr als 100 000 Eingriffen pro Jahr, erfreut sich das Verfahren wachsender Beliebtheit, da immer weniger Menschen mit Brille oder Kontaktlinsen leben möchten. Das Laser-verfahren wird seit 15 Jahren auf dem Deutschen Markt angeboten. Für 2015 erwarten Experten einen weiteren Anstieg um 7%. Der Markt boomt, und so ist es um so wichtiger angesichts der Anzahl von Anbietern, den Richtigen Fachmann zu finden.

VomFachmann.de arbeitet nur mit ausgewiesenen Experten zusammen, die diese Eingriffe täglich durchführen und jahrelange Erfahrung im Bereich der refraktiven Chirurgie mitbringen.

Was geschieht bei einer Laser-Augenoperation?

Es gibt eine Reihe unterschiedlicher Methoden mit denen die Sehstärke der Augen korrigiert werden kann. Die wohl bekannteste ist das soganannte LASIK Verfahren. Bei diesem wird ein kleiner Teil der Hornhaut, der sogenannte Flap, wie ein Buchdeckel zur Seite geklappt und die Sicht mit Hilfe des Lasers korrigiert. Danach wird der Flap wieder zurückgeklappt. Mit dem Verfahren können Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und Antistigmatismus korrigiert werden.

Welche Methode ist die richtige für mich?

Vor dem Eingriff werden alle notwendigen Tests vom Augenarzt vorgenommen um festzustellen, ob Sie für die Operation geeignet sind und welche der Methoden für Sie infrage kommt.

Photorefraktive Keratektomi, auch PRK genannt Bei dieser Behandlung muss die Epithel-Zellschicht der Hornhaut entfernt werden um kleinere Sehfehler zu korrigieren

Femto Lasik Besonders geeignet für die dünne Hornhaut; Durch den noch genaueren Femto Sekundenlaser wird die Komplikationsrate nochmals reduziert.

Lasek Dies ist eine abgewandelte Form der zuvor genannten Varianten; Hierbei wird die Epithel Schicht zur Seite geklappt.

Wellenfront Lasik Behandlungen Diese Methode ist geeignet für komplexe Sehschwächen.


Chancen und Risiken

Wie bei jeder Operation, hat auch die Augenlaseroperation Risiken, die zwar sehr selten sind, aber nicht unterschätzt werden sollten. Das Ergebnis einer Augenlaseroperation kann nicht rückgängig gemacht werden. Die Operation wird häufig harmlos als „Behalndlung“ bezeichnet, als handle es sich um einen Besuch beim Zahnarzt. -Dies nicht gerade der Fall. Obwohl Augenlasern eine sehr, sehr sichere Operation ist, ist sie nach wie vor eine Operation. Es gibt eine Reihe möglicher, obgleich seltener, Komplikationen die nach dem Eingriff auftreten können. Ein guter Augenarzt wird vor dem Eingriff eine Nutzen-Risiken-Analyse durchführen, um festzustellen ob Sie für eines der Verfahren in Frage kommen und wenn ja, für welches.

In den ersten sechs Monaten nach der OP kann ein taubes Gefühl auf der Hornhaut auftreten. Dies vergeht meist völlig im Laufe des ersten Jahres. In 15% der Fälle kann es zu einer veränderten Lichtempfindlichkeit der Augen, reduzierter Dämmerungssehkraft und Blendeffekten (Halos) kommen. Bei einem normalen Heilungsverlauf, verheilen diese Nebenwirkungen jedoch.

Bei einer Über- oder Unterkorrektur kann in 5% der Fälle eine Nachkorrektur notwendig sein. In weniger als 1% der Fälle bestehen Blendungserscheinungen auch nach der Heilungsphase.In extrem seltenen Fällen (ca. 0,5%) kann es zu Einschlüssen unter dem Flap kommen oder zu einer Verschiebung des Flap (Häufigkeit: 0,1%). Diese Nebenwirkungen sind meist sehr viel warscheinlicher, mit einem eher unerfahrenen Operateur, wenn der Flap unachtsam zurückgelegt wurde oder die Spülung nach dem Eingriff unvollständig durchgeführt wurde. In solchen Fällen ist ebenfalls eine Nachkorrektur notwendig.

Die Langzeitfolgen einer Laseroperation nach mehreren Jahrzehnten können zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abgeschätzt werden. Fakt ist, Augenlasern wird in Deutschland seit 15 Jahren praktiziert und die Methoden wurden in dieser Zeit immer weiter verbessert. Es wurden einige wenige Fälle von Hornhautablösung berichtet. Dies kann auftreten, wenn die Hornhaut bei dem Eingriff zu sehr geschwächt wird. Die Wahrscheinlichkeit einer solchen Nebenwirkung steigt, wenn ein extrem hoher Dioptrienwert korrigiert wurde. LASIK Operationen werden aus diesem Grund nur für Korrekturen bis zu -10 Dioptrien oder +4 Dioptrien empfohlen. Hornhautverkrümmungen (Astigmatismus) kann bis zu 6 dioptrien behandelt werden. Ein seriöser Augenarzt wird Sie darauf aufmerksam machen, dass nicht jedes Verfahren für jeden Patienten geeignet ist und einige Fehlsichtigkeiten gar nicht, oder nur mit großem Risiko, behandelt werden können.


LASIK in Deutschland

LASIK Operationen sind ein boomendes Geschäft in Deutschland. Wenn Sie darüber nachdenken sich die Augen lasern zu lassen, dann sollten Sie folgende Punkte beachten:

  • Vor Ihrem ersten Besuch in der Augenklinik sollten Sie sich informieren, welche Fragen sie dem Arzt stellen sollten. Die Dicke Ihrer Hornhaut und die Größe der Iris sind nur zwei der Themen die unbedingt diskutiert werden sollten um herauszufinden, welche Art von Eingriff für sie infrage kommt.
  • PRK, die ältere unter den Lasermethoden wird heutzutage immer seltener angewendet, ist jedoch nach wie vor sehr effektiv, wenn lediglich ein geringer Dioptrienwert korrigiert werden soll. Die LASEK Methode ist eine Weiterentwicklung der PRK.
  • Vier Augen sehen mehr als zwei! Vergleichen Sie Anbieter und holen Sie auf jeden Fall mindestens zwei verschiedene Meinungen ein. Werden Sie hellhörig, wenn sich die Aussagen widersprechen!
  • Seien Sie realistisch über das gewünschte Resultat! Vor allen Dingen wenn ein hoher Dioptrienwert korrigiert werden soll, kann es ein, dass eine Nachkorrektur nötig wird.
  • Die Heilungszeit nach einem Eingriff zur Korrektur von Weitsichtigkeit, ist signifikant länger, als nach einer Korrektur von Kurzsichtigkeit.
  • Fallen Sie nicht auf unrealistisches Marketing herein! Augenlaser-operationen haben sehr viele Menschen sehr glücklich gemacht, aber es gibt auch einige Beispiele für Eingriffe die fürchterlich schief gegangen sind. Sie können dem vorbeutgen, indem Sie mit verschiedenen Ärzten sprechen, die jeweils Spezialisten auf ihrem Gebiet sind.
  • Eignen Sie sich so viel Wissen wie möglich über die geplante Operation an. Wir haben Ihnen einige hilfreiche Informationen zusammengestellt, um Ihnen die Suche ein bisschen einfacher zu machen.

Kosten

Die Kosten für eine Augenlaseroperation belaufen sich auf rund 795 € pro Auge. Der Betrag kann je nach Dioptrienstärke und individuellen Ansprüchen bei Behandlungen wie Lasek, Femto-Lasik, PRK oder Wellenfront-Lasik variieren.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Im folgenden Link finden Sie ein Interview mit einem Augenlaserspezialisten.

FAQ
Für wen eignet sich Augenlasern?
Kurz- oder Weitsichtigkeit sind aufgrund von Hornhautverkrümmungen eine weitverbreitete Volkskrankheit. Grundsätzlich kann jeder Patient seine Augen lasern lassen, sofern folgende Voraussetzungen vorhanden sind:

- mind 18 Jahre alt
- seit einem Jahr stabile Sehstärke
- keine gesundheitlichen Probleme
- keine Augenkrankheiten wie: Keratokonus, Grauer oder Grüner Star
Wie funktioniert Augenlasern?
Im Rahmen einer Voruntersuchung wird die Dioptrienzahl der Fehlsichtigkeit und die Dichte der Hornhaut festgestellt. Dabei wird entschieden ob und für welche Methode des Lasern sich der Patient eignet. Es wird zwischen zwei Technologien unterschieden, der Excimer- und der Femtomethode.

Beim Excimerlaser werden die Teile der Hornhaut durch Verdampfen abgetragen, um die Fehlsichtigkeiten zu korrigieren. Mit dem Femtosekundenlaser wird ein Schnitt auf die Hornhaut gesetzt, um die notwendigen Abtragungen des Gewebes zu ermöglichen.

Kosten
Der Richtwert pro Auge in deutschen Kliniken liegt ab 750 €. Es ist dabei zu beachten, dass sich der Patient für die gewählte Methode eignen muss, da unterschiedliche Techniken zum Einsatz kommen können.
Methoden
Gründsätzlich unterscheidet man verschiedene Lasertechniken. Die meist durchgeführten sind jedoch: Lasik, Femto Lasik, Lasek Verfahren.
Der Eingriff
Vor dem Eingriff erhalten Sie eine Beruhigungstablette. Ihre Augen werden mit Augentropfen betäubt um während des Eingriffs keine Schmerzen wahrzunehmen. Der Eingriff dauert nur wenige Minuten. Kurz nach dem Eingriff kann ein unangenehmes Gefühl entstehen wie z.B. trockene Augen oder Juckreiz.
Nach dem Eingriff
Nach dem Eingriff sollten Sie sich strickt an folgende Regeln halten:
1) Beim Duschen darf kein Wasser in das Auge gelangen
2) Nicht reiben
3) Nicht schminken
4) Nicht rauchen