030 609 810 68

SEO - Solaranlagen

Fortschritt: 0%
Jetzt Angebote erhalten!

Dünnschicht Solarmodule Hersteller und Preise

Dünnschicht Solarmodule Hersteller sind die neuen Trendsetter in der Solarstromtechnik. Die Technologie hat sich erst zu Beginn des neuen Jahrtausends entwickelt, erobert nun aber im schnellen Tempo den Markt. In den nächsten Jahren wird ein Marktanteil von 20 % erwartet. Ein Vorteil ist, dass die Dünnschicht Solarmodule Preise mit zu den niedrigsten gehören.

Dünnschicht Solarmodule Hersteller mit neuer Technologie

Die neue Technologie besteht darin, dass die Dünnschicht Solarmodule Hersteller amorphes Silizium auf Glas- oder Keramikplatten aufdampfen, anstelle wie bisher den gesamten Siliziumblock als Solarzelle aufzubereiten. Damit werden eine hohe Einsparung des Grundmaterials erreicht und die Herstellungskosten gesenkt, was sich letztendlich die Dünnschicht Solarmodule Preise positiv für den Verbraucher beeinflusst. Auch die Energiebilanz der Dünnschicht Solarmodule ist besser als bei jeder anderen Modulvariante. Derzeit betragen die Produktionskosten für Dünnschicht Solarzellen nur ein Drittel dessen, was für kristalline Solarmodule aufgewendet werden muss.

Dünnschicht Solarmodule Preise und Anwendungsfelder

Durch den Aufsatz der Absorptionsfläche auf ein Trägerelement können Dünnschicht Solarmodule Hersteller die Leitungen innerhalb eines Systems ohne neue Verkabelung verlegen. Das mindert Leitungsverluste und Anfälligkeit. Auf der anderen Seite sind Dünnschicht Solarzellen flexibler einsetzbar als kristalline Solarzellen. Sie können z.B. für mobile Anwendungen oder in Kleidung bzw. Behältnisse eingenäht werden. Der Hauptvorteil der Dünnschicht Solarzellen ist jedoch, dass sie ein breiteres Spektrum des Sonnenlichts absorbieren, d.h. auch bei Bewölkung oder schwacher Sonneneinstrahlung Energie erzeugen können. Die Dünnschicht Solarmodule Preise beinhalten eine Reihe von Vorteilen; der niedrige Preis bedeutet nicht, dass die Dünnschicht Module weniger Vorteile hätten. Sie kommen sogar mit einem geringeren Neigungswinkel aus.

Dünnschicht Solarmodule Preise im Verhältnis zur Leistung

Natürlich haben kristalline Solarmodule einen höheren Wirkungsgrad. Dünnschicht Solarzellen komme derzeit in der üblichen Anwendung nicht über 10 %. Durch die Verarbeitung diffusen Lichts aber können sie in den frühen Morgenstunden und am Abend länger Energie produzieren als die so genannten Hochleistungsmodule. Damit können die Nachteile im Wirkungsgrad nicht ausgeglichen werden, aber ein Zusatzpotenzial von etwa 10 % ergibt sich dadurch schon. Ein weiterer Vorteil liegt in der Verträglichkeit von hohen Temperaturen. Während kristalline System über 25 Grad Außentemperatur einen rapiden Leistungsverfall verzeichnen, ist der Rückgang bei Dünnschicht Modulen nur minimal. Für Wüstengebiete sind die richtig gut geeignet. Dazu kommt ihre hohe Resistenz gegen äußere Einflüsse, was die Dünnschicht Solarmodule Preise insgesamt sehr attraktiv macht. Letztendlich lässt verweisen die Dünnschicht Solarmodule Hersteller zu Recht darauf, dass sich mit ihren Produkten auch die gleiche Leistung einer anderen Anlage erzielen lässt. Man benötigt dazu eben nur mehr Aufstellfläche.

Dünnschicht Solarmodule Hersteller in Deutschland

Deutschland ist ein wichtiger Markt und deswegen sind hier auch alle führenden Hersteller präsent, allen voran der Weltmarktführer im Dünnschicht Bereich First Solar. Die Amerikaner haben die geringsten Kohlendioxidemissions- und Energieverbrauchswerte in der Herstellung und damit auch due kürzeste Energierückgewinnung aller Technologien am Markt. Weitere Anbieter sind Sharp, Joker Solar, LDK, Solar Frontier oder Solaria. Von den deutschen Herstellern, die sonst eher im Hochleistungsbereich glänzen, ist Conergy mit Dünnschichtmodulen am Markt vertreten. Die Dünnschicht Solarmodule Preise der Anbieter unterscheiden sich kaum. Sie liegen bei ca. 1 Euro pro Watt Peak, wobei die amorphe Siliziumstruktur noch etwa 15 % billiger ist als Dünnschicht Module mit Cadmiumtellurid.