030 609 810 68

SEO - Fahrzeugortung

Fortschritt: 0%
Jetzt Angebote erhalten!

Für welche Branchen lohnen sich Flottenmanagement und Fahrzeugortung?


Brauche ich für meine Firma überhaupt ein Fahrzeugortungssystem? Gibt es spezielle Systeme für Spezialfahrzeuge zum Beispiel im Baugewerbe oder in der Landwirtschaft? Lesen Sie hier für welche Branchen Fahrzeugortungssysteme eine sinnvolle Investition sind und welche Angebote für Sie und Ihre Bedürfnisse in Frage kommen.

Fahrzeugortung für
Taxiunternehmen
Autohäuser
Autovermietungen
Speditionen
Kurierdienste
Schwertransporte
Geldtransporter
Landwirtschaftsfahrzeuge
Baumaschinen
Betonmischer


Fahrzeugortungssysteme für Taxiunternehmen

Warum ein Taxiunternehmer von Fahrzeugortungssystemen profitiert, liegt auf der Hand: Ruft jemand in der Zentrale an um ein Taxi zu bestellen, genügt ein Blick auf den Bildschirm um zu sehen, welcher Taxifahrer sich gerade dem Anrufer am nächsten befindet und zu ihm geschickt werden kann. Dazu kommen jedoch noch viele weitere Vorteile: So ersetzt ein professionelles Fahrzeugortungssystem im Taxiunternehmen das Führen eines schriftlichen Fahrtenbuches, weil die Daten automatisch elektronisch übermittelt werden. Die Buchhaltung erhält so auch bequem eine elektronische Übersicht über alle Arbeits- und Einsatzzeiten um die Löhne abzurechnen.

Schließlich profitiert auch der Taxifahrer selbst von der Fahrzeugortung in seinem Wagen: So kann er beispielsweise in einer Gefahrensituation unbemerkt Alarm auslösen und die Polizei per GPS zu seinem Aufenthaltsort lotsen und im Falle eines Autodiebstahls - oft mit den Wertsachen des Taxifahrers noch im Wagen - ist ein mit GPS ausgestattetes Taxi weit leichter wiederzufinden.


Fahrzeugortungssysteme für Autohäuser

Zum guten Ton in Autohäusern gehört es, kaufinteressierten Kunden einen Vorführwagen für Testfahrten zur Verfügung zu stellen. Dank Fahrzeugortungssystem an Bord kann der Wagen dem Kunden problemlos für eine oder sogar mehrere Stunden überlassen werden, denn der Mitarbeiter im Autohaus weiß jederzeit, wo sich das Auto befindet. Sollte sich der potenzielle Kunde mit dem Vorführwagen auf eine längere Spritztour begeben, in Richtung Grenze fahren oder gar in eine kriminelle Aktion verwickelt werden, hilft die Fahrzeugortung der Polizei bei der Sicherstellung des Wagens.

Fahrzeugortungssysteme für Autovermietungen

Werden heute Autos an Privat - oder Geschäftskunden vermietet, gehört ein Navigationsgerät meist schon zur Grundausstattung. Schließlich werden Mietwagen meist von auswärtigen Besuchern benötigt, die sich in der Umgebung nicht auskennen. Da ist es sinnvoll, gleich auf Navigationsgeräte mit GPS-Tracking zu setzen, so dass der Vermieter jederzeit überprüfen kann, wo sich sein vermietetes Auto befindet. Im Falle eines Diebstahls können mit GPS-Tracker ausgestattete Fahrzeuge zu über 90 Prozent wieder gefunden werden!

Da mit Hilfe der Fahrzeugortungssoftware außerdem die Routen des Mietwagens stets überprüft und nachvollzogen werden können, besteht kein Risiko der Datenmanipulation durch trickreiche Mieter. Gelten besondere Bestimmungen für die Vermietung - zum Beispiel ein Verbot von grenzüberschreitenden Fahrten ins Ausland - kann das Einhalten der Bestimmungen ebenfalls kinderleicht nachgeprüft werden.

Fahrzeugortungssysteme für Autovermietungen erfüllen daneben noch einen weiteren sinnvollen Zweck: Da sie Daten zum Verschleiß der Wagen sammeln, z.B. über die gefahrenen Kilometer, den Kraftstoffverbrauch oder den Ölstand, kann die Wartung der eigenen Fahrzeugflotte leichter optimiert werden.

Fahrzeugortungssysteme für Speditionen

Größere Speditionen und Logistikunternehmen kommen um den Einsatz von Fahrzeugortungssystemen nicht mehr herum. Moderne Fahrzeugortungssysteme helfen den Logistikern in der Firma dabei, die gefahrenen Routen stets möglichst zeit- und kraftstoffsparend zu optimieren und typische Staufallen auf häufig genutzten Wegen zu vermeiden. Daten, die früher stets von Hand eingetragen werden mussten, werden bequem elektronisch vom jeweiligen Fahrzeug an die Zentrale übermittelt - dies spart auch dem Fahrer viel Zeit.

Bei international tätigen Speditionsunternehmen kann das Fahrzeugortungssystem viele weitere nützliche Funktionen übernehmen, darunter die schnelle und kostengünstige Kommunikation zwischen Fahrer und Zentrale ohne teure Roaminggebühren beim Firmenhandy. Im Falle einer unberechtigten Schuldzuweisung nach einem Verkehrsunfall können die Daten des Ortungssystems zum Beweis der Unschuld vor Gericht genutzt werden.

Bei Logistikunternehmen mit knappen "Just in time"-Lieferterminen trägt das Fahrzeugortungssystem außerdem dazu bei, jederzeit über die aktuellen Standorte der eigenen Wagen informiert zu sein und so zu wissen, welcher Fahrer gerade einen weiteren Auftrag übernehmen könnte, weil er sich in der Nähe des Kunden befindet.

Fahrzeugortungssysteme für Kurierdienste

Für kaum eine andere Branche gilt die Maxime "Zeit ist Geld" so sehr wie für Kurierdienstleistungen. Waren und Dokumente müssen oft innerhalb kürzester Zeit von einem Ort zu einem anderen gebracht werden. Fahrzeugortungssysteme unterstützen das Unternehmen und seine Fahrer dabei auf vielfältige Weise: Gehen neue kurzfristige Aufträge ein, sieht der Logistiker in der Firmenzentrale mit einem Blick auf dem Bildschirm, welcher Kurier sich gerade in der Nähe befindet und den neuen Auftrag annehmen kann. Auf der Fahrt selbst errechnet das zugehörige Navigationssystem nicht nur die jeweils schnellste Route, sondern erkennt auch Verkehrsstaus in Echtzeit und bietet die besten Umfahrungen an.

Fahrzeugortungssysteme können dabei für verschiedenste Kurierfahrzeuge vom Lastkraftwagen bis zum wendigen Motorrad eingesetzt werden.

Fahrzeugortungssysteme für Schwertransporte

Für Schwertransporte gelten ganz besondere Vorschriften und Bestimmungen zur Benutzung öffentlicher Straßen. Vielfach sind die Unternehmer verpflichtet, Schwertransporte nachts durchzuführen, wenn der reguläre Verkehr möglichst wenig darunter leidet und in manchen Fällen begleitet die Polizei den Schwertransport sogar. Bei den Schwertransporten werden vier unterschiedliche Arten unterschieden: Großraumtransporte, die nicht besonders schwer aber sperrig sind (z.B. leere Tanks), Schwertransporte, die nicht sonderlich groß aber sehr schwer sind (z.B. Betonträger), Langtransporte, die besonders lang sind (z.B. Flügel für Windkrafträder) und kombinierte Großraum- und Schwertransporte (z.B. Turbinen).
Ein Fahrzeugortungssystem kann die Planung eines Schwertransportes enorm erleichtern: So können speziell programmierte Navigationssysteme die beste Route errechnen um beispielsweise zu niedrige Brücken oder enge Kurven zu vermeiden. Ist der Schwertransport einmal unterwegs, hilft die Fahrzeugortung der Zentrale dabei den aktuellen Verlauf zu verfolgen. Drohen Gefahrenmomente, kann rechtzeitig eingegriffen werden.

Fahrzeugortungssysteme für Geldtransporter

Für Geldtransporter bieten Fahrzeugortungssysteme eine bis dato nicht gekannte Sicherheit. Schließlich sind gerade Geldtransporte, bei denen größere Summen Bargeld transportiert werden, stets sehr anfällig für Raubüberfälle. Zwar kann das Fahrzeugortungssystem diese Überfälle nicht verhindern, doch es macht das Auffinden eines gestohlenen Geldtransporters leicht. Auch den Fahrern des Geldtransporters bietet dies zusätzliche Sicherheit im Fall einer Geiselnahme.

Werden große Summen Geld transportiert, kann der Geldtransport mit Hilfe des Fahrzeugortungssystems minutiös am Bildschirm verfolgt werden. Die relativ geringe Summe für ein Fahrzeugortungssystem kann sich im Fall der Fälle als wichtigste Ausgabe überhaupt des Geldtransportunternehmens erweisen.

Weiterhin übernimmt das Fahrzeugortungssystem die Dokumentation der Fahrten auf elektronischem Weg und spart so Zeit für die früher anfallenden Einträge in Fahrtenbücher und ähnliche Dokumente.

Fahrzeugortungssysteme für Landwirtschaftsfahrzeuge

Der Landwirt, der über zwei Traktoren, einen Mähdrescher und einen Rübenroder verfügt, mag auf den ersten Blick nicht erkennen, warum sich Fahrzeugortungssysteme für Landwirtschaftsfahrzeuge lohnen. Dabei bieten sie auch ihm viele Vorteile: So können moderne Ortungssysteme vielfältige Aufgaben übernehmen, zum Beispiel die automatische Erfassung der geernteten Mengen, die geleistete Arbeitszeit und den Verbrauch an Kraftstoff. Diese Daten können zur Optimierung der eigenen Arbeitsprozesse beitragen.

Das Fahrzeugortungssystem bietet dem Landwirt jedoch noch weitere Vorteile: So übernimmt es auch einen effektiven Diebstahlschutz, sollte eine im Außenbereich abgestellte Maschine einmal entwendet oder von Unbefugten genutzt werden: Das Ortungssystem schickt dann ein Signal ans Handy und benachrichtigt den Landwirt beispielsweise spätabends darüber, dass ein Traktor gerade das Hofgelände verlässt.

Fahrzeugortungssysteme für Baumaschinen

Auf großen Baustellen bleibt es nicht aus, dass Baufahrzeuge, Bagger und Kräne oft wochenlang im Freien verbleiben - und das Gelände gerade in den Nachtstunden unbewacht bleibt. Ein Fahrzeugortungssystem für Baumaschinen ist dann der effektivste Diebstahlschutz. So kann das System per Funk eine Nachricht an den zuständigen Mitarbeiter senden, wenn eine Baumaschine unbefugter Weise bewegt wird. Sollte eine Maschine dennoch entwendet worden sein, hilft der GPS-Tracker der Polizei beim Auffinden des Diebesgutes.

Darüber hinaus erfüllt das Fahrzeugortungssystem eine weitere wichtige Rolle: In großen Bauunternehmungen kann mit seiner Hilfe stets kontrolliert werden, welche Geräte wo im Einsatz sind. Fällt dann beispielsweise auf einer Baustelle einmal ein Bagger aus, kann mit Hilfe des Fahrzeugortungssystem der nächste gerade nicht genutzte Bagger lokalisiert und zum neuen Einsatzort gebracht werden.

Fahrzeugortungssysteme für Betonmischer

Eine Sonderform des Baufahrzeuges ist der Betonmischer: In seiner Mischtrommel wird der für den Bau benötigte Beton aus Zement, Sand, Kies, Wasser und Zusatzmitteln angerührt und als Flüssigbeton für die Verwendung bereitgehalten. Damit der Beton exakt richtig gemischt wird, werden hohe technische Anforderungen an moderne Betonmischer gestellt, die deren Preis entsprechend erhöhen. Da verwundert es wenig, dass Betonmischer beliebtes Diebesgut sind.

Ein Fahrzeugortungssystem für Betonmischer schützt die Bauunternehmung, bzw. den Verleiher des Betonmischers. Dank des GPS Trackers kann ein gestohlener Betonmischer jederzeit von der Polizei lokalisiert und sichergestellt werden. Für Firmen, die eine größere Anzahl von Betonmischern verleihen, ist das Fahrzeugortungssystem außerdem die beste Hilfe dabei zu wissen, welcher Betonmischer sich gerade an welchem Einsatzort befindet.