030 609 810 68

SEO - Fahrzeugortung

Fortschritt: 0%
Jetzt Angebote erhalten!

LKW Telematik - Preise und Anbieter

LKW Telematik - Was ist das?

Die Bezeichnung "Telematik" ist eine moderne Technologie, welche die Vorteile gleich zweier im Bereich der Kommunikation bedeutsamer Branchen vereint: Telekommunikation und Informatik. Zu der Telematik zählen auch die nachfolgenden Spezialgebiete:

- Verkehrstelematik
- Flottenmanagement (auch LKW Telematik)
- Facility Management (Gebäudetechnik)
- E-Commerce
- Gesundheitstelematik und auch Telemedizin
- Bildungstelematik (E-Learning)
- Sicherheitstelematik

Flottenmanagement durch LKW Telematik

Die Definition des Flottenmanagements ist einfach: Verwaltung, Steuerung und Kontrolle von Fahrzeugflotten, also dem Fuhrpark. Mit Hilfe des Flottenmanagements sollen die Wegstrecken der Fahrzeuge unter Berücksichtigung bestimmter Parameter optimiert werden. Auftretende Schwierigkeiten in der Durchführung sollen so frühzeitig erkannt und behoben werden.

Mittlerweile wurde in vielen Branchenbereichen das Flottenmanagement digitalisiert. Das bedeutet, dass die Disponenten von einer Software und GPS-Systemen unterstützt werden. Dieses digitale Flottenmanagement wird häufig bei der LKW Telematik eingesetzt. Durch diese LKW Telematik ist es dem Unternehmen möglich, jederzeit den Standort und die Route des Fahrzeuges zu ermitteln. So kann schon im Vorfeld der Ankunftszeitpunkt ermittelt werden. Hierfür wird das Fahrzeug mit einem GPS Gerät ausgestattet. Über das Mobilfunknetz teilt dieses Gerät die Daten des Standortes mit und setzt den Grundstein für die Lokalisierung des Fahrzeuges. Über zusätzliche Hardware können weitere Daten über das Fahrzeug und die Fracht abgerufen werden, aber auch an den Fahrer übermittelt werden. Durch den Einbau eines Bordcomputers können relevante Daten direkt an die Rechner der Zentrale übertragen werden. So kann auch ein manipulationssicheres Fahrtenbuch erstellt werden und die Einhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen Ruhezeiten überprüft werden – alles in Echtzeit. Die Zentrale wiederum kann den Fahrer über auftretende Änderungen der Route informieren und dies direkt über den Bordcomputer anzeigen lassen. Durch die zügige und einfache Verwaltung können Personalkosten und Materialkosten gespart werden. So können mehr Fahrzeuge durch das digitale Flottenmanagement überwacht werden, als mit der herkömmlichen Methode.

Telematiksysteme in der Nutzfahrzeugbranche

Heutzutage statten viele Hersteller ihre Nutzfahrzeuge mit diesen LKW Telematik Systemen aus. Eines dieser Unternehmen ist der niederländische Nutzfahrzeugehersteller DAF. Bereits seit 2006 sind Lkws aus dem Hause DAF mit dem sogenannten „Telematics and Infotainment System“ erhältlich. Aber auch für den nachträglichen Einbau bieten viele Hersteller und Anbieter eine passende Lösung an. Die Preise schwanken hierbei zwischen 200 Euro, für sehr einfache Geräte, bis zu 3000 Euro für Hochleistungssysteme. Allerdings werden diese Systeme meist innerhalb eines Dienstleistungsservice vergeben. So erhalten die Nutzer einen Online-Zugang zu dem Webportal des Anbieters und können so auf einen Blick alle nötigen Daten einsehen und verarbeiten. Diese Dienste sind bereits für 99 Cent je Fahrzeug und Tag erhältlich.

Setzt man bereits ein Navigationssystem in den Fahrzeugen ein, kann man je nach Hersteller auch eine Zusatzlösung für die Ortung und Verwaltung einsetzten. Einer dieser Hersteller ist zum Beispiel das Unternehmen TomTom. Mit der Modelllinie TomTom Work wird auch die digitale Überwachung einer größerer Fahrzeugflotte möglich.