030 609 810 68

SEO - Telefonanlagen

Fortschritt: 0%
Jetzt Angebote erhalten!

Nebenstellenanlagen

Ob Sie sich einfach nur über Nebenstellenanlagen informieren möchten oder gezielt nach einer neuen Nebenstellenanlage suchen: vomFachmann.de bietet Ihnen die notwendigen Informationen und Kontakte zu Anbietern, um die beste Kombination aus Qualität und Preis zu erhalten. Starten Sie gleich eine Anfrage und erhalten Sie das beste Angebot.

Nebenstellenanlage: Was ist das?

Nebenstellenanlagen werden häufiger auch als Telefonanlagen bezeichnet, wobei dieser Begriff viele Personen zu dem Irrglauben führt, dass eine solche Anlage lediglich zur Verwaltung von Telefongeräten im Unternehmen dient. Eine Nebenstellanlage ist jedoch eine effektive Kommunikationslösung, welche die Verwaltung zahlreicher Nebenstellen, auch Endgeräte genannt, ermöglicht. Das können sowohl Telefone als auch Faxgeräte und Anrufbeantworter und bei neueren, netzwerkfähigen Nebenstellenanlagen, Computer sein. Diese können sowohl intern untereinander als auch mit dem öffentlichen Telefonnetz vernetzt sein.

Wie bereits erwähnt, ist der Begriff Nebenstellenanlage heute etwas aus der Mode gekommen. Am häufigsten wird der Begriff Telefonanlage verwendet, während andere Personen gerne Abkürzungen wie TK-Anlage oder TK-System benutzen. Zunehmend erhält in deutschen Unternehmen auch die englische Bezeichnung für Nebenstellenanlagen Einzug: PBX oder auch PABX (Private Access Branch Exchange).

Vorteile von Nebenstellenanlagen

Obwohl Nebenstellenanlagen unterschiedliche Arten von Nebenstellen miteinander verbinden können, ist das Telefon oftmals der Grund, weshalb sich Unternehmen entscheiden, eine Nebenstellenanlage einzuführen. Das vor allem aus dem Grund, weil das Telefonat sehr nah an ein persönliches Gespräch herankommt und dennoch Zeit und Raum überbrücken kann, um so durch effiziente Kommunikation mit Kollegen, Kunden und Geschäftspartnern zum Unternehmenserfolg beizutragen.

Was kann eine Nebenstellenanlage?

1. Nebenstellenanlagen ermöglichen das zentrale Verwalten von eingehenden Anrufen, z.B. über eine Telefonzentrale. Von hier aus können Gespräche zielgerichtet an die entsprechende Person weitergeleitet werden.

2. Nebenstellenanlagen ermöglichen das Makeln von Gesprächen. Sprich: Während eines Telefonats ist es möglich zwischen zwei Gesprächen hin und her zu schalten.

3. Um Rückfragen zu stellen oder ein Gespräch an einen besser informierten Kollegen weiterzuleiten, können Gespräche gehalten oder umgeleitet werden.

4. Mit einer Nebenstellenanlage können mehr Nebenstellen genutzt werden, als Telefonleitungen vorhanden sind.

5. Interne Gespräche zwischen allen an die Nebenstellenanlage angeschlossenen Endgeräten sind kostenlos.

6. Nebenstellenanlagen ermöglichen eine detaillierte Rechteverwaltung für jede einzelne Nebenstelle: Es kann z.B. festgelegt werden, von welchem Apparat aus welche Anrufe getätigt werden dürfen (intern, Ortsgespräche, nationale, internationale Gespräche).

7. Nebenstellenanlagen ermöglichen eine detaillierte Auswertung und Kontrolle von geführten Telefonaten.

Obwohl Nebenstellenanlagen generell keinen großen Pflegeaufwand bedürfen, bietet sich ab einer bestimmten Anzahl angeschlossener Nebenstellen dennoch ein Servicevertrag mit dem Nebenstellenanlagen-Anbieter an, um kontinuierlich das reibungslose Funktionieren sicherzustellen.

Interessieren Sie sich für eine bestimmte Art von Nebenstellenanlagen? Dann lesen Sie hier mehr:

Analoge Telefonanlagen
ISDN Telefonanlagen
VoIP Telefonanlagen