030 609 810 68

SEO - Kuvertiermaschinen

Fortschritt: 0%
Jetzt Angebote erhalten!

Pitney Bowes Kuvertiermaschine Preise

Pitney Bowes, der Weltmarktführer in Fragen Büro-Automatisierung, weist selbstverständlich auch im Bereich der Kuvertiermaschinen eine breite Angebotspalette auf. Die Lösungen reichen von der kleinen Büro-Einheit für ein monatliches Versandaufkommen von 3.000 Briefen bis hin zu Hochleistungssystemen, die 20.000 Sendungen in der Stunde falzen und kuvertieren. Diese Spannbreite wird im Wesentlichen mit zwei Produktlinien realisiert: Der DI-Reihe und der DPS-Reihe. Beide umfassen jeweils acht Grundmodelle, von denen es weitere Spezifikationen gibt.

Durch das Ausfüllen des am Seitenanfang angeführten Formulars erhalten Sie einen direkt auf Sie abgestimmten kostenlosen und unverbindlichen Anbietervergleich.

Pitney Bowes Kuvertiermaschine

Unter dem Begriff mittlere Pitney Bowes Kuvertiermaschinen lassen sich die Modelle der DI-Reihe zusammenfassen. Hier steigert Pitney Bowes vom Grundmodell 200 in kleinen Stufen die Leistungsmerkmale, so dass für jeden Anwender das passende Gerät vorhanden ist. Das Hauptkriterium „kuvertierte Briefe pro Stunde“ steigt innerhalb der Produktreihe von 900 bis 5.700 an. Entsprechend entwickeln sich auch die Preise. Grundsätzlich wird Pitney Bowes ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis zugesprochen. Die Tests des Wirtschafts- und IT-Fachmagazins FACTS mit den Modellen DI-200 und DI-380 (veröffentlicht in FACTS 1/2010) vergeben entsprechend auch die Note „Sehr gut“ für beide Modelle.

Pitney Bowes Kuvertiersysteme

Die DPS-Reihe mit Taktleistungen pro Stunde von 10.000 bis 20.000 ist nurmehr etwas für Postdienstleister, die für viele Kunden arbeiten, oder Unternehmen mit einer Poststelle, die ein Aufkommen in Richtung zwei Millionen Postsendungen haben. Hier kommen meist weitere Spezifikationen hinzu, die das Grundsystem an die konkreten Bedürfnisse der Anwender anpassen. In der Regel sind diese Kuvertiersysteme nicht unter 20.000 Euro zu haben.
Dazu zählen auch die Modelle 4000 und 4500 aus der DI-Reihe, die eine Taktleistung pro Stunde von 10.000 realisieren.

Pitney Bowes Kuvertiermaschine Neupreise

Die Pitney Bowes Kuvertiermaschine DI-200 wurde speziell auf die Anforderungen kleiner Unternehmen eingestellt. Das Gerät automatisiert das Falzen und Kuvertieren eines Anschreibens im A4-Format und entsprechender Kuverts. Die Taktleistung pro Stunde beträgt 900. Damit sind Stoßzeiten für ein kleines Unternehmen ebenso abgedeckt wie ein monatlicher Bedarf von etwa 3.000 Sendungen. Diese Pitney Bowes Kuvertiermaschine gibt es ab 2.800 Euro, was auch dem Einstiegsbereich anderer Anbieter entspricht.

Das Modell DI-380 macht einen qualitativen Sprung auf 3.000 Takte pro Stunde und wählbare Falzformate. Hierfür muss man dann auch mit etwa 6.500 Euro rechnen.

Das nächste Level wird durch die DI-600 Kuvertiermaschine repräsentiert. Hier ist die stündliche Taktleistung bereits bei 6.000 und die Flexibilität der Formate hoch. Das gilt aber auch für den Preis von etwa 14.000 Euro. Die in der Produktreihe folgenden Modelle DI-880, DI-900 und DI-950 unterscheiden sich nicht so sehr in den klassischen Vergleichswerten, sondern in den digitalisierten Anwendungsmöglichkeiten.

Pitney Bowes Kuvertiermaschine Preis-Alternativen

Der Gebrauchtpreis für eine Pitney Bowes Kuvertiermaschine liegt – branchenüblich – immer weit unter dem Neupreis, auch wenn die Geräte nur wenig gelaufen oder vom Hersteller generalüberholt sind. Wer sich komplett absichern will, kann eine Pitney Bowes Kuvertiermaschine auch mit komplettem Service mieten und zahlt dafür Monatsmieten zwischen 69 und 127 Euro bei Laufzeiten von drei bis fünf Jahren.