030 609 810 68

SEO - Wasserspender

Fortschritt: 0%
Jetzt Angebote erhalten!

Wasserspender Büro - Preise und Anbieter

Wasserspender sind heutzutage weder aus dem öffentlichen Leben, noch dem Unternehmensalltag kaum wegzudenken. Gerade Arbeitnehmer nehmen die ihnen mit einem Wasserspender am Arbeitsplatz gebotene Gelegenheit dankend an und nutzen Wasserspender zur Deckung ihres täglichen Flüssigkeitsbedarfs. Das spart nicht nur Kosten für den Getränkekauf, sondern auch den Weg zum nächsten Getränkehandel um die Ecke.

Und spätestens seitdem das neue Gesundheitsbewusstsein eine allgemein anerkannte Größe ist, wird Fragen wie der Flüssigkeitsregulierung auch individuell mehr Aufmerksamkeit geschenkt. Wir von VomFachmann.de helfen Ihnen dabei, Wasserspender Preise in Erfahrung zu bringen und den günstigsten Anbieter für Wasserspender in Deutschland ausfindig zu machen - kostenlos.

Wasserspender fürs Büro?

Für Unternehmen, die ihre Mitarbeiter während der Arbeitszeit mit Wasser versorgen wollen, spielen Wasserspender Preise eine zentrale Rolle. Denn es gibt verschiedene Arten von Wasserspendern, die mit unterschiedlichen Anschaffungs- und Unterhaltskosten verbunden sind. Die Grundfunktion, individuell dosierte Mengen Wasser aus gekühlten Abfüllanlagen abzugeben, erfüllen dabei alle Modelle, ebenso wie das Sparen von Lagerplätzen für Flaschen und Pfandregelungen.

Vorteile eines Festsystems

Fest installierte Wasserspender haben zwar höhere Anschaffungskosten, sind auf die Dauer aber günstiger. Das Wasser wird dem lokalen Leitungssystem entnommen und schlägt nur mit vier Euro pro Kubikmeter zu Buche, inklusive Abwassergebühr.

Ein Galonen-System, dass zwar billiger in der Anschaffung ist, aber immer wieder neuen Wasserkauf nötig macht, kostet in der Regel schon der Liter 40 Cent. Beim Jahresbedarf eines Menschen von etwa 1.000 Liter macht dieser Unterschied das 400fache aus. Wasserspender Preise sind also immer relativ zu sehen.

Bei einem Unternehmen mit 10 Mitarbeitern gleicht der Wasserverbrauch die Anschaffungskosten für ein Festsystem bereits innerhalb eines halben Jahres wieder aus. Bei großen Unternehmen mit mehreren Hundert Mitarbeitern werden zwar mehrere Wasserspender gebraucht, aber hier wird die Kostenersparnis noch deutlicher. Hier haben sich die Wasserspender Preise bereits nach kurzer Zeit amortisiert.

Jetzt Angebote erhalten!



Kosten eines Wasserspender fürs Büro

Ein Festsystem kostet zwischen 800 und 1.500 Euro. Wenn das Wasser mit Kohlensäure versetzt werden soll, verdoppeln sich die Wasserspender Preise noch einmal. Soll das Gerät einen hohen Design-Wert haben, kann man diesen Preis getrost noch einmal verdoppeln. In jedem Falle aber spielt der weitaus geringere finanzielle Aufwand für das Wasser die Wasserspender Preise im Festsystem wieder ein.

Vorteile des Galonen-Systems

Für ein Galonen-System entscheiden sich viele Unternehmen, weil das Angebot an Wasserarten größer ist und die Wasserspender Preise wesentlich niedriger sind. Diese belaufen sich hier auf 100 bis 800 Euro. Solche Systeme werden allerdings eher gemietet als gekauft.

Viele Unternehmen bieten einen Service an, der den Kunden vollständig von allen Aktivitäten bezüglich des Wasserspenders wie etwa der Installation, Reinigung und Wartung entlastet. Sie verdienen ihr Geld mit dem Verkauf des Wassers.

Gallonenspender oder Leitungsgebundenes System?

Welche Wasserspender-Lösung ist also die beste? Dazu sollten Sie sich in erster Linie Ihrer Bedürfnisse und Ansprüche an einen Wasserspender bewusst werden. Wieviele Personen soll der Wasserspender versorgen? Welche Investitionskosten und monatlichen Ausgaben sind zu erwarten? Sowohl ein Gallonenspender, als auch ein Festwassersystem decken den täglichen Wasserbedarf von 10 Personen.

Für einen Gallonenspender sind monatliche Wasserkosten von 84 € für das Nachfüllen der Gallonen zu erwarten, während mit einem Festwassersystem in der Regel etwa 0,33 Euro zu veranschlagen sind. Der Vorteil von Gallonensystemen ist jedoch, dass die Wartungskosten in den monatlichen Mietkosten von circa 20 Euro in der Regel bereits inbegriffen sind, während für die Wartung eines Festwassersystems 30 Euro und für die Miete noch einmal 60 Euro extra aufgebracht werden müssen.

Jetzt Angebote erhalten!



Wasserspender Alternativen

Als Alternative zu Wasserspendern werden viel weniger, aber trotzdem immer noch in beträchtlichem Maße, automatische Geräte gekauft, die auf Knopfdruck dosierte Getränkemengen abgeben. Hier ist neben Wasser meist noch eine Sortiment an Limonaden und Säften im Angebot, für die dann Münzen in den Automaten eingeführt werden müssen.

Wasserspender und Entsorgung

Für alle Systeme muss ein Entsorgungssystem bereit gestellt werden. Wasserspender werden in der Regel mit Unterschrank oder als komplette Säule angeboten, die diese Funktion übernehmen. Auch die Ausgabe der Becher erfolgt am Standort. Die Stromkosten für die Kühlung belaufen sich bei allen Systemen ähnliche Summen.

Wasserspender Hersteller

Bekannte Anbieter von Wasserspendern sind Nestlè, Gerolsteiner, Aquavital, envia, Waterlogic, Revos, quellfresh, Aqua-Trade oder Aquatrend. Bei der Auswahl des Anbieters sollte immer darauf geachtet werden, welchen Wert der Hygiene bei Installation oder Service zugemessen wird und welche Serviceleistungen das Angebot generell umfasst.

Beispiele für Wasserspender Modelle im Überblick

Für Einsteiger: Cosmetal Joker
Hygienisch und robust: Wasserspender E-Max
Einfache Handhabung im Büro: Gerolsteiner Office Line Wasserspender
Tafelwasseranlagen von enviva: IONOX-Systeme
Qualitativ hochwertig: Revos Wasserspender und Trinkwasseranlagen

importantVomfachmann.de vergleicht Wasserspenderanbieter aus Ihrer Region, um Ihnen das passende Angebot zukommen zu lassen. Durch das Ausfüllen des am Seitenanfang angeführten Formulars wird Ihre Anfrage an bis zu 4 passende Anbieter weitergeleitet, die Sie telefonisch oder per Email kontaktieren. Unser Service ist unverbindlich und 100% kostenlos. Weitere Informationen zum Datenschutz lesen Sie hier