030 609 810 68

SEO - Webdesign

Fortschritt: 0%
Jetzt Angebote erhalten!

Webdesign

Wir helfen Ihnen deutschlandweit, den für Sie richtigen Webdesigner zu finden, wenn es um die Erstellung einer eigenen Homepage oder Webseite geht. Wenn Sie unser kurzes Anfrage-Formular ausfüllen und uns Ihre Situation beschreiben, werden wir Sie einfach mit den passenden Webdesignern aus unserem Netzwerk verbinden – kostenlos und unverbindlich.

Diese melden sich dann bei Ihnen und bieten Ihnen ein individuelles und unverbindliches Angebot. Für weitere Informationen stehen wir Ihnen auch gerne per Telefon oder Email von Montag bis Freitag 10-18 Uhr zur Verfügung.



Füllen Sie für einen unverbindlichen und kostenlosen Anbietervergleich einfach das Formular am Seitenanfang aus und innerhalb von 24 Stunden erhalten Sie bis zu 4 verschiedene Angebote.

Unter Webdesign versteht man den strukturellen und inhaltlichen Aufbau einer Webseite, der dem Leser einen Zusatznutzen schaffen soll. Insbesondere die grafische Gestaltung einer Webseite kann unglaublich große Vor-und Nachteile für das Unternehmen mit sich bringen. Identifizieren sich Kunden mit Ihrer Webseite, den Farben, Bildern und dem verwendeten Schreibstil sind Sie definitiv auf dem richtigen Weg.

Ein logischer Aufbau der Seite ist nicht nur für die Nutzer von großem Vorteil, sondern bestimmt auch das Ranking Ihrer Seite in den wichtigsten Suchmaschinen. Dies wiederum erhöht Ihren Gewinn und die langfristige Wiedererkennung der Kunden.

Weitere Informationen finden Sie hier:

FAQ
Was ist Webdesign?
Unter Webdesign versteht man heute alle Schritte, die zur Planung und den kompletten Aufbau einer Webpräsenz erforderlich sind. Dazu zählen aber auch die Gestaltung der Seiten und eine optimierte Nutzerführung. Auftragnehmer sind meist Internetagenturen, die schon erfolgreiche Umsetzungen vorweisen können.

Aufpassen muss man bei der Definition. Viele sehen die Auftragserfüllung hier schon beim reinen Designprozess, beim Screendesign. Ein gutes Webdesign besteht aber auch aus der Umsetzung im technischen Bereich, so dass die Seite nach Abschluss voll genutzt werden kann.

Für wen ist es geeignet?
Um mit der technischen Entwicklung Schritt halten zu können, ist ein professionelles Webdesign unverzichtbar. Nur damit kann man dem harten Konkurrenzdruck entgegenwirken. Webdesign ist für große Unternehmen genauso wichtig, wie für kleine Shops und Geschäfte, die ihr Wachstum vorantreiben möchten.
Warum benötigt man Webdesign?
Nur ein professionelles und gutes Webdesign kann zum Erfolg einer Webseite führen. Sie bietet im technischen Zeitalter die Kommunikationsplattform zwischen Kunden und Anbieter. Viele Kunden kaufen heute nicht mehr in den Geschäften ein, sondern nutzen den bequemen und schnellen Weg über das Internet.

Um aus der Vielfalt der Onlineshops überhaupt herauszustechen, aufzufallen und den Weg zum Kunden zu finden, muss eine Website professionell aufgebaut sein. Hier werden von Spezialisten auch psychologische Aspekte mit eingebaut (Farbe, Anordnung und Textgestaltung).

Wieviel kostet es?
Die Kosten für Webdesign sind unterschiedlich hoch. Es gibt schon Angebote ab 25 Euro. Meist handelt es sich dabei aber um einzelne Webdesigner, die noch keine große Erfahrung vorweisen können. Der Verband „Allianz Deutscher Designer e.V.“ legt die Vergütungstarife auf einen Stundensatz von 75 Euro fest.

Professionelles Webdesign gibt es allerdings zwischen 55 und 75 Euro je Stunde. Die anfallenden Kosten sollte man allerdings in Kauf nehmen und keine Experimente machen, denn wenn man optimale Webdesign Ergebnisse erhält, sind die Kosten schnell wieder amortisiert. In aller Regel läuft es heute aber so, dass ein Festpreis für ein Projekt vereinbart wird.

Wie funktioniert es?
Der Webdesigner spricht die Wünsche und Bedürfnisse mit seinem Kunden ab und erstellt daraus die ersten Entwürfe. Er macht Vorschläge und weist auch auf Notwendigkeiten hin, die dem Laien oft entgehen. Es werden Farbwünsche abgestimmt, eventuell ein neues und werbewirksameres Logo erstellt oder auch professionelle Texte von Fachleuten, die suchmaschinenoptimiert erstellt werden, integriert.

Bis zur endgültigen Seite gibt es von der Werbeagentur immer wieder weiterentwickelte Entwürfe. Bis die Seite perfekt funktioniert, steht der Webdesigner dem Auftraggeber, auch für eventuell noch erforderlich werdende Änderungen zur Seite.

Wie funktioniert die Zusammenarbeit?
Am Anfang steht immer die Idee. Diese sollte vom Unternehmen konzeptionell ausgearbeitet und dem Webdesigner übermittelt werden.

Dieser erarbeitet dann in der Regel offline mehrere Varianten zum Projekt, welche dem Auftraggeber vorgelegt werden. Gemeinsam werden dann Verbesserungen vorgenommen, ehe die Homepage online gestellt wird.